Slow down

A few days ago, we had some stressful and annoying issues to deal with, which included car drive at rush hour on the most crowded highway in our area. But as I sat in the car, jammed between all the other crawling vehicles, I could not but joke:"Why would they do only 2km/h, when 60 km/h are allowed."

Vor ein paar Tagen waren wir in eine Stress-Situation geraten, welche Autofahrt zu rush-hour Stunde auf der vollsten Autobahn dieser Gegend einschloss. Doch als ich im Auto saß, eingeklemmt zwischen all den anderen kriechenden Fahrzeugen, konnte ich nicht anders als scherzen:"Hey, warum fahren alle nur 2 kmh, wo doch 60 erlaubt sind?" 
* * *
In fact, I enjoyed the ride, or the slow motion. In our fast paced time it is quite beneficial to take a deep breath and doing nothing (I wasn't driving). You might object that there are better places for that than highway at rush hour. Personally, I would generally avoid traffic jam. But it's the flexibility and creative way of dealing with stress I am talking about. 

Tatsächlich genoss ich die Fahrt, oder eher die Verlangsamung. In unserer schnell-lebigen Zeit ist es eine Wohltat, einmal durchzuatmen und nichts zu tun (Ich war Beifahrerin). Natürlich gibt es bessere Plätze als Autobahn. Ich würde auch grundsätzlich Stau vermeiden. Doch im Leben muss man manchmal flexibel sein und es geht mir auch um den kreativen Umgang mit Streß. 
* * *
Red. The slowest electromagnetic wave of the visible light, it swells and rolls towards us, mighty and slowly, like the last beams of the sun-set. The Life, the body, the Earth, the gravity. When thoughts are as fast as lightning, the gravity brings one back on Earth. What does my body need? How does it feel? Feel the heaviness in the limbs, let fall, feeling being carried by the Earth. No need to grasp. Let it happen. Knowing one is protected and guarded.

Rot. Die langsamste elektromagnetische Welle des sichtbaren Lichtes, schwer schwillt sie an und rollt gemächlich und doch kraftvoll auf uns zu. Wie die letzten Strahlen des Sonnenuntergangs. Das Leben, der Körper, die Erde, die Schwerkraft. Wenn die Gedanken schnell sind wie der Blitz, holt die Schwere einen wieder auf die Erde. Was braucht mein Körper? Wie fühlt er sich an? Die Schwere in den Gliedern, sich fallen lassen, sich getragen fühlen, von der Erde. Nichts halten müssen. Geschehen lassen. Sich aufgehoben Wissen.

* * * 
Music for deeper relaxation.
Musik für tiefere Entspannung.

Kommentare