Stencil Fun

Seit ich angefangen habe, Stoffe zu bemalen, zu batiken, zu entfärben (coming posts),
kommen mir immer mehr Ideen…
Da man beim Bemalen eine sichere Hand braucht… und dann eventuell noch in größerer Menge,
ist es nützlich, einen Stempel oder Stencil zu erstellen.

* * *

After starting creating new fabric by painting, tie-dyeing and bleaching (coming posts),
I got even more ideas…
Because you need a steady hand by painting, 
it's useful to use a stencil-plate.



Print out the stencil-plate, make correction if necessary (so you always get a continuation
of the white part, the black part is to be cut out).
I used a transparent foil usually used for saving documents. They are inexpensive and quite flexible,
and easy to cut.
For filling out the cut-out spaces with fabric colour I used a sponge (for dish washing).

* * * 

Nachdem der Stencil ausgedruckt ist, nimm' eventuelle Korrekturen vor (der schwarze Teil wird
ausgeschnitten, während der weisse Teil bleibt, der weisse Teil muss unbedingt durchgängig sein).
Ich verwendete eine durchsichtige Dokument-Mappe, die Folie ist super günstig, flexibel,
und sehr einfach zu beschneiden.
Um die ausgeschnittene Fläche auszufüllen, verwendete ich einen (zurecht geschnittenen)
Haushaltsschwamm.


Ganz links die Stencil-Vorlage.

On the left you see the stencil template.


Because the fabric is quite rough, and I tried to not spread the paint too evenly,
the result has more structure and thus is more lively, to my eyes.

* * *
Da die Oberfläche des Stoffes sehr rauh ist, und ich Wert darauf legte, 
die Farben nicht zu gleichmäßig zu verteilen, 
zeigt das Ergebnis viel Struktur und ist dadurch sehr lebendig, in meinen Augen. 


Jetzt noch den Stoff in Falten legen, nähen, Bund, Futter, Reißverschluss…
Voilà!

* * * 

Now folding the fabric, sewing, waist band, zipper…
Voilà!



P.S. Der Top ist aus Stoff-Resten und selbst angestrickten Ärmeln.

P.S. The top is made of fabric leftovers and knitted sleeves.


Kommentare