work in progress

Yipiih! fast ist es so weit, mein Strickmantel... Ihr erinnert euch... an den post Stoff-Design oder Wolle-Monat Mai. Es fehlen jetzt nur noch ein paar Kleinigkeiten... ... Das ist jetzt natürlich nur ein Vorschau..., aber ihr ahnt vielleicht auch schon, wie hübsch es wird, wenn  der Mantel fertig ist...



man könnte auch sagen: ja, so viel hat es geregnet in der letzten Zeit... oder: super, was man alles erschaffen kann, wenn man nicht fernsieht. 

Tatsächlich ist es so, dass, so kompliziert das Muster aussieht, irgendwann, durch die ständige Wiederholung, weiß man die Muster in- und auswendig. Und was machst du, wenn du Routine hast? Ich fange an, das Muster hinter dem Muster anzuschauen, zu verstehen, d.h., logisch zu analysieren, um dann selber Muster zu entwerfen. Nun ja, mit dem Lochmuster klappt es noch nicht so gut, es ist tricky, ich verstehe es so gut, dass ich die Abfolge der Masche leicht lerne. Anders verhält es sich mit dem Zopfmuster! Da hatte ich den Dreh so raus, dass ich sogar Mal einen Wald und einen Baum mit den verschiedenen Zopf-Varianten gestrickt hatte! 

Im Grunde will ich immer Bilder erschaffen, ob mit Gewürzen, oder Wolle, oder Fotos... und so erging es wohl auch den Frauen aus dem letzten Jahrhundert, die, ohne Fernseher, bei Kerzenlicht, die wunderschönsten, aufwendigen Trachtenmuster erschaffen haben... 

Kreativität braucht Zeit und Raum, um als Idee zu reifen, und um als Materie geboren zu werden...

Kommentare