Wildlife on the balcony

Or: What to expect this summer:

Seit ich den blog gestartet habe, wollte ich schon einen Beitrag machen zu den phantastischen Flug-Faunas machen, die mich, na ja, meine Blumen, jährlich besuchen. Und jetzt, wo der Sommer naht, und die Blütenpracht uns unmittelbar bevorsteht, wollte ich euch auf dieses etwas andere Ereignis vorbereiten. 


Ich weiß nicht, wie dieses fliegende Objekt heißt. Aber dieses Viech ist bestimmt so groß wie mein Kleiner Finger und etwas dicker. Wie ein Kolibri besitzt er Flügel, die rasend schnell bewegen, so dass das Tier quasi in der Luft stehen kann, und ganz gemütlich seinen ellenlangen Rüssel ausfährt, um sich an dem köstlichen Nektar zu laben.    



Je nachdem, was man auf dem Balkon anpflanzt, zieht man entsprechende Insekten an. Es gibt "Bienenweide", sie dienen den Bauern in der Landwirtschaft, um Bienen für ihre Apfelbäume u.v.a.m. anzuziehen. Beispiele sind: Cosmea, Goldlack. Dann gibt es Sträucher, die Schmetterlinge wie magisch anziehen, wie z.B. das unwiderstehlich hübsche Wandelröschen.



"Da bin ich wieder, kann ich rein kommen?"


Manchmal kommen die Tiere auch, um sich auszuruhen, wie z.B. der Schmetterling unten. Den konnte ich in aller Ruhe photographieren. Er zeigte null Reaktion. Es gab anfangs aufgrund meiner Unerfahrenheit aber auch schon Fälle, wo ich dachte, das eine oder andere Tiere wäre tot. Vor allem die Bienen machen gerne Siesta, in der Blüte selbst, wenn sie groß genug ist (z.B. Cosmea), oder an einem Zweig hängend: d.h. auf dem Bäuchlein liegend, alle "Sechser" von sich. Halbe Stunde später sind sie wieder fit und weg sind sie, in das Meer der Farben und Düfte.



Kommentare

  1. Dein Beitrag ist zwar schon lange her, wahrscheinlich weißt du es inzwischen: Der kolibriartige Schmetterling ist ein Taubenschwänzchen. Ich habe die auch schon oft bewundert und kenne sie v.a. als häufige Gäste vom Natternkopf.
    https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/schmetterlinge/nachtfalter/05175.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen