Pasteis de Lima

Pasteis de Lima (Süßgebäck aus Portugal) vereint alles, was ich besonders liebe: knusprigen, buttrigen Blätterteig, Karamel & Vanille-Creme.









Wer schon Mal Schweinsöhrchen gemacht hat, wird den Ablauf, den Blätterteig vorzubereiten, schon sehr gut kennen.

Für diese Leckereien brauchst du



3 Scheiben Blätterteig (= 1/2 Packung), oder selbst gemacht (stelle ich noch vor... in einem zukünftigen post)
5 El Mascobado-Zucker (oder Zucker)
Butter für die Formen
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver (oder 20g Stärke, Mark einer halben Vanilleschote)
175ml Milch
1 Eigelb
2 cl Rum
2 El Zucker

1 Muffinblech

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Mascobado Zucker auf einen Teller geben. Die Blätterteig Scheiben jeweils mit Wasser bestreichen, in den Zucker drücken, aufeinander legen. Mit einem schweren Nudelholz die Scheiben andrücken und ausrollen zu einem Rechteck von 12 cm x 20 cm. Die Teigplatten von der Querseite her zu einer 12 cm langen und 5 cm dicken Rolle aufrollen. Die Rolle in 12 Scheiben mit je 1 cm Dicke schneiden. Die Scheiben nochmals in Zucker wälzen und auf der Arbeitsfläche mit der Hand flach drücken, in die gebutterte Muffinformen legen. Einen möglichst hohen Rand hochziehen (viel höher als auf dem Foto unten. Die Tartelettes schrumpfen ein wenig durch das Backen.)

 Die Tartelettes im Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen.



Währenddessen die Füllung vorbereiten. Puddingpulver oder Stärke mit 2 El Zucker und 3 El Milch verrühren. Die restliche Milch (mit dem Vanillemark) aufkochen, vom Herd nehmen, Puddingmischung unterrühren, wieder zurück auf den Herd, unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen (ca. 1/2 Min.). Vom Herd nehmen, das Eigelb unter ständigem Rühren hinein rühren, mit Rum abschmecken.

In jedes Tartelett einen Löffel Vanillecreme geben, 5 Min. fertig backen. Tarteletts aus dem Ofen nehmen und sofort aus den Formen lösen, bevor der karamellisierte Zucker erstarrt. 


Jetzt nur noch herzhaft hineinbeißen! 



(Rezeptidee aus Kochen fast ohne Zeit, von Hans Gerlach, hier die etwas abgewandelte Version)

Kommentare