state of dream

Samstags geht es bei mir offenbar eher besinnlich zu (siehe z.B. Waiting for the Sun, oder in the garden of the maharajas).

Es wird alles ruhiger, stiller, und irgendwo beginnt der Zustand, wo die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verschwimmen, ja man wird regelrecht hingezogen in das Land der Träume.




Diese Art von Photographien entstehen, weil die Malerei eine so große Anziehungskraft auf mich übt. Ich male auf meine Weise.



Kommentare